Störungen bei geocaching.com – HQ antwortet

Wie gestern im Artikel angekündigt, hat Groundspeak auf meine Fragen geantwortet. Damit ihr erstmal wisst, was ich überhaupt gefragt habe hier mal ein Auszug meiner Mail:

Man hört und liesst durch die ganze Community das Fehler auftreten. Angezeigte Fehlercodes sind oft 500 bzw 503. Dadurch, dass viele unterschiedliche Nutzer weltweit betroffen sind und der Fehlercode mit der 5 vorne deuten ja ganz klar darauf hin, dass das Problem serverseitig ist. Könnt ihr sagen, was genau da verkehrt läuft?

Die Fehler häufen sich am Ende des Wochenendes (meist Sonntag) und gerade in der Zeit von Souveniraktionen. Besteht ein Zusammenhang zwischen der schieren Anzahl der Seitenzugriffe von Nutzern auf euren Dienst? Die Vermutung liegt nah, da ja sowohl durch Sonntag als auch durch die Souveniraktionen die Aktivität der Geocacher online sehr hoch sein sollte.

Da sowohl App als auch die Webseite betroffen sind, ist es ein generelles Problem mit der Datenbank? Seid ihr, mal ganz einfach ausgedrückt, da Hardwareseitig einfach zu schwach aufgestellt?

Ihr kommuniziert per Twitter mit der Community und bittet um Nachsehen. In den Tweets sprecht ihr davon, dass eure „Ingenieure dran sind“ und versuchen das Problem zu beheben. Können die überhaupt etwas machen, wenn es einfach nur die blosse Last an Anfragen ist, unter der die Server zusammenbrechen? Oder ist das einfach nur ein Abwarten und Hoffen, dass weniger Zugriffe erfolgen und damit die Belastung der Server runter geht?

Als die ersten Zusammenbrüche zu verzeichnen waren, bei der Planetary Pursuit Souveniraktion letztes Jahr, habt ihr darauf reagiert, in dem ihr den Teilnahme Zeitraum kurzerhand verlängert habt. Wird dies ein Mittel sein, so auch zukünftigen Serverausfällen zu begegnen?

Ich weiss nicht, ob ihr euch soweit in die Karten schauen lassen wollt, aber aus was besteht aktuell eure „Serverhardware“? Bestehen konkrete Pläne sie auszubauen? Ihr habt ja zum Beispiel den „Webspeicher“ für Bilder fast komplett auf Amazon Server ausgelagert. Bestehen Pläne, dies zu erweitern?

Gibt es Tipps oder Bitten, die ihr konkret an die Geocacher weltweit geben würdet im Falle solcher Serverausfälle?

 

Gesendet hatte ich die Mail mit den Fragen um 22:48Uhr. Um 00:30Uhr kam dann der Foren Post vom HQ (Übersetzung hier), auf den sich nun auch in der Antwort der Mail bezogen wird. 2 Sachen werden darin genannt. Es gibt einen Verweis auf den erfolgten Foreneintrag, mit dem die meisten meiner Fragen beantwortet sein sollen und man gibt keine Informationen über die eingesetzten Produkte wie Server oder Webspeicher weiter.

 

Das mit der Weitergabe der Infos bezüglich Server und so kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ich bin da zwar nicht der alte Geheimniskrämertyp, aber aus Sicht einer Firma, die mit solcher Infrastruktur ihr Geld verdient, klar, “Top Secret”.

Mit dem Hinweis auf die Beantwortung meiner Fragen in dem Forenpost bin ich weniger zufrieden. Dafür ist mir der Post zu allgemein und für mich, gerade als technischen Laien, nicht logisch zu verstehen. Die Ausfälle treten eigentlich nur am Sonntag und in/am Ende von Souveniraktionen auf. Ja, bei Groundspeak treffen sich viele IT Systeme und müssen miteinander klar kommen. Und auch Releases müssen sein. Aber immer zu diesen Zeiten?
Ich erinnere mich, vor einem Monat ungefähr gab es mal unter der Woche eine Störung im Zahlungsabwicklungssystem bei Groundspeak. (Eine Seite zum Überprüfen des aktuellen und 7 Tage in der Vergangenheit liegenden Status findet ihr hier.) Das betraf natürlich nur einen Aspekt des “Gesamtpakets” der Dienste, die von Groundspeak angeboten werden, aber da lief das Beheben des Problems sehr rasch ab.

 

Nun gut, warten wir es ab, ob den Versprechungen des HQs Taten folgen werden. Ich drücke auf jedenfall fest die Daumen, dass sie das in naher Zukunft hinbekommen und wir alle beim “schönsten Hobby der Welt” mehr Lust als Frust bekommen.

 

 

 

2 Gedanken zu “Störungen bei geocaching.com – HQ antwortet”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.